Lichtblick

So heißt eine Gruppe von Frauen und Männern, die anderen Menschen in unserem Ort das Leben erleichtern wollen; Menschen und ihren Angehörigen, die durch eine Krankheit oder Behinderung beeinträchtigt sind.

Das Angebot geht von gelegentlichen Einkaufshilfen und Fahrdiensten bis hin zu wöchentlichen Sitzwachen, um Angehörigen einmal die Möglichkeit zu geben, für ein paar Stunden das Haus zu verlassen, von Gesprächen - ernsten und unterhaltsamen - bis hin zur Sterbebegleitung.

Würden Sie gerne in so einer Gruppe mitarbeiten, haben Sie Zeit für andere Menschen und spüren in dieser Richtung eine Begabung? Wir suchen Menschen, die einmal im Monat eine Stunde Zeit haben, genauso wie Menschen, die bereit wären, einmal die Woche einen Nachmittag zu opfern.

Oder wäre dieses Hilfsangebot eine Erleichterung für Ihren Alltag, sind Sie selber oft allein oder haben einen Angehörigen, der ganz auf Sie angewiesen ist und Ihnen kaum freie Zeit lässt?

Zurzeit ist das Verhältnis von Mitarbeitern und Menschen, die besucht werden, relativ ausgeglichen. Aber wir können uns vorstellen, dass es noch mehr Menschen gibt, die Hilfe brauchen und solche, die Hilfe geben können.

Organisiert wird das Ganze vom Diakonieförderverein in Zusammenarbeit mit unserer Diakoniestation. Folgende Personen können Ihnen Auskunft geben:
Walter Tide (06127-3685)
Roswitha Behnis (06127-2685)

Diakoniestation Niedernhausen | Fritz-Gontermann-Str. 2 | 65527 Niedernhausen
Tel.: 06127-2685 | Fax: 06127-999803 | E-Mail:[Bitte JavaScript aktivieren]