Spezielle Pflegeangebote

Palliative Care

Wir begleiten und versorgen schwerstkranke und sterbende Menschen. Dabei achten wir insbesondere auf körperliche, geistige sowie spirituelle Bedürfnisse der Betroffenen und deren Familien. Durch eine umsorgende und lindernde Pflege ist es unser Ziel, ein größtmögliches Maß an Lebensqualität für jeden einzelnen zu erreichen.

Palliative Care ermöglicht es Menschen, zu Hause zu sterben. Das Wichtigste ist dabei, die Lebensqualität auch in der letzten, oft schweren Phase des Lebens soweit wie möglich zu fördern und würdevoll zu begegnen. Auch wenn alle medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind – ist es wichtig, nicht alleine zu sein. Menschen zuzuhören in Ihrer Not, Fragen zu beantworten, über die Angst vor Sterben und Tod zu sprechen – das alles gehört genauso dazu wie den Wünschen und Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden. Dabei arbeiten wir eng mit den Hospizdiensten Idstein, Wiesbaden und Taunusstein zusammen.

Unsere Pflegefachkräfte werden in palliativer Pflege weitergebildet, sie lernen über ihre übliche Fachkompetenz hinaus, wie lindernde Pflege aussehen muss, damit es den Patienten – trotz aller Schmerzen – möglich ist, gut zu leben.

Demenzbetreuung

Betreuungsangebot für Demenzkranke, körperlich und/oder geistig Behinderte und schwerstpflegebedürftige Menschen

Die Diakoniestation Niedernhausen hat ein Konzept zur Betreuung für Demenzkranke (Altersverwirrtheit) und behinderte Menschen entwickelt. Unser Konzept sieht vor Angehörige zu entlasten, ihnen eine Pflegepause zu geben, in der sie wieder Kraft schöpfen können und den kranken/behinderten Menschen außergewöhnliche Stunden zu bescheren.

Betreuungen können sein:

  • die individuelle Betreuung zu Hause, z.B. die Betreuungspersonen spielen Karten, lesen vor, schauen gemeinsam Bilderalben an, …
  • die individuelle Betreuung von schwerstkranken bettlägerigen Menschen zu Hause durch examiniertes Pflegefachpersonal
  • Betreuung von geistig und/oder körperlich behinderten Kindern/Jugendlichen nach Absprache mit den Eltern

Unsere Betreuungsangebote werden von speziell geschultem Fachpersonal durchgeführt.

Die Pflegekasse unterstützt die Betreuung der anerkannt Pflegebedürftigen mit einem erhöhtem Betreuungsaufwand, z.B. bei einer diagnostizierten Demenzerkrankung oder einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung mit 100,00 € oder 200,00 € monatlich.
Wenn Sie eines dieser Angebote in Anspruch nehmen wollen, rufen Sie uns an. Wir besprechen gerne mit Ihnen Ihre Wünsche und machen Ihnen ein individuelles Angebot. Selbstverständlich rechnen wir die Kosten, wenn dies durch Berechtigung möglich ist, direkt mit der Pflegekasse ab. Sie erhalten darüber einen Nachweis.

Wundmanagement

Was bedeutet das?

  • Eine sichere und angemessene Beurteilung und Behandlung von akuten und chronischen Wunden durch neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse
  • Phasengerechte Wundbehandlung
  • Frühzeitiges Erkennen von Gefahren und Infektionen
  • Individuelle Wundbehandlung in Hinsicht auf Verbandswechsel und Verbandbequemlichkeit
  • Kompetenzen zur Beratung bei speziellen Krankheitsbildern wie diabetischem Fußsyndrom, Ulcus cruris und Dekubitus
  • Bewahrung der Unabhängigkeit von Menschen mit chronischen Wunden
  • Beratung und Schulung der Klienten und deren Angehörigen

Wir haben zertifizierte Wundtherapeuten innerhalb unserer Station weitergebildet.

Unser Ziel ist die Zusammenarbeit mit externen Wundtherapeuten, Ärzten, Kliniken und Wundambulanzen.

Diakoniestation Niedernhausen | Fritz-Gontermann-Str. 2 | 65527 Niedernhausen
Tel.: 06127-2685 | Fax: 06127-999803 | E-Mail:[Bitte JavaScript aktivieren]